Alle von mir verwendeten Therapien können einzeln oder in Kombination angewendet werden.

Um die Therapien zu unterstützen oder auch einzeln angewendet, arbeite ich gern mit Komplexhomöopatika, Vitalstoffkonzentraten, natürlichen Produkten zur Regulierung des Säure-Basen-Haushaltes und Entgiftens, Vitalpilzen oder  Bachblüten.

Für Ihre Fragen stehe ich Ihnen in einer  offenen Sprechstunde dienstags von 15.00 bis 18.00 Uhr zur Verfügung.
Ein Termin ist in dieser Zeit nicht erforderlich.

Bioresonanztherapie nach Paul Schmidt-BRT | Ohrakupunktur – OAP | Ganzheitliche medizinische Massage | Ganzheitliche Ernährungsberatung

Praxis Bilder 01 Praxis Bilder 02

Bioresonanztherapie nach Paul Schmidt – BRT

Die BRT nach Paul Schmidt ist ein sehr sanftes Diagnose- und Therapieverfahren.

bio = natürlich, körpereigen Resonanz = harmonisch in Schwingung

Paul Schmidt war ein deutscher Ingenieur (1922- 1994), der sich anfänglich mit Landmaschinen später mit der Schwingungslehre befasste. Sein Denkansatz hat die Natur zum Vorbild. Wenn ultraviolettes Licht mit einer bestimmten Wellenlänge = Frequenz = Schwingung auf die Haut trifft, wird diese gebräunt und die Vitamin D Produktion aktiviert. Dieser Effekt kann sich z.B.nach einem Sonnenbad einstellen. Es werden also verschiedene Regulationsprozesse angestoßen. Dies auf den gesamten Organismus übertragen bedeutet, dass nach Meinung von Schmidt und anderen Entwicklern in verschiedenen Frequenzbereichen unterschiedliche Prozesse gesteuert werden können.

Nach mehreren Jahrzehnten intensiver Mitarbeit von Heilpraktikern und Ärzten weltweit steht uns heute eine große Vielzahl von Frequenzen zur Verfügung, mit denen aus unserer Überzeugung sowohl analysiert als auch harmonisiert werden kann. Unentbehrlich für unsere stabile energetische Struktur ist die Betrachtung unseres individuellen Körpermilieus. Verschiedene Ursachen wie Stress, Ansammlung von Schwermetallen, Pestiziden und Toxinen unterschiedlicher Herkunft, Belastung durch Elektrosmog sowie die Fehlbesiedlung des Darmes können vor allem aus naturheilkundlicher Sicht physiologische Abläufe blockieren. Halten diese Blockaden längere Zeit an, können Krankheiten, zumeist chronische entstehen.

Mit dem gezielten Ausgleich der biophysikalischen ( energetischen ) und biochemischen ( im Labor messbaren ) Balance können unsere Selbstheilungskräfte in vielen Fällen aktiviert werden.

Seit März 2014 liegt für die Bioresonanztherapie nach Paul Schmidt eine Wirksamkeitsstudie vor. Um sich zu informieren klicken Sie hier.

Beispiele für die Anwendung:

1. Behandlung von akuten und chronischen Erkrankungen wie

  • Allergien und Unverträglichen von Nahrungsmitteln, Pollen, Medikamenten, chemischen Substanzen, Umweltgiften, Farbstoffen, Tierhaaren
  • Hautveränderungen ( Neurodermitis, Ekzeme )
  • Atemwegserkrankungen ( grippale Infekte, Asthma bronchiale, Dauerschnupfen )
  • Verdauungsproblemen ( Blähungen, Verstopfung, Durchfall, Völlegefühl )
  • Stoffwechselstörungen (erhöhtes Cholesterin, Diabetes mellitus )
  • Stress- und Erschöpfungszustände ( Schlafstörungen, Burn out, Stimmungsschwankungen )
  • Herz-Kreislauferkrankungen ( erhöhter oder zu niedriger Blutdruck, Arteriosklerose, Rhythmusstörung )
  • gehäufte Infektanfälligkeit
  • Schmerzzustände

2. Austesten von

  • Narben- oder Zahnstörfeldern
  • Versorgung mit Vitalstoffen ( Vitamine, Mineralien, Spurenelementen)
  • Besiedlung des Darmes mit Bakterien
  • Belastung mit Schadstoffen ( z.B. Schwer- und Leichtmetallen wie Blei, Palladium, Aluminium; Quecksilber; Umweltgiften; E-Smog)
  • individuelle Belastungen in verschiedenen Organsystemen
  • Verträglichkeit  von Lebensmitteln, Medikamenten, Pollen, Kosmetika, Tierhaaren…  
  • allgemeine energetische Verfassung ( genug Energie für tägliche Herausforderungen; Meridiane und Chakren im Fluss ?)

3. Prophylaxe

„Gesundheit ist wie Salz in der Suppe, man merkt nur, wenn es fehlt“

Praxis Bilder 03Praxis Bilder 04

Ohrakupunktur – OAP

Die OAP, auch als Auriculotherapie bezeichnet, gehört zu den regulationstherapeuthischen Verfahren ( wie z.B. auch die Fußreflexonentherapie ). Über bestimmte Punkte in der Ohrmuschel können zumeist funktionelle Störungen erkannt werden. „Durch die Nadelung dieser Punkte kann die körpereigene Regulation positiv beeinflusst werden.“

Verwurzelt war die OAP bereits in alten Hochkulturen. Eingesetzt wurde sie dort hauptsächlich gegen Schmerzen ( Ischialgien, Zahnschmerzen ) Gängig war die Kauterisation, d.h. das Setzen einer kleinen Brandwunde in ein Hautareal zu therapeutischen Zwecken. Der französische Arzt Paul Nogier, der als Akupunkteur und Homöopath tätig war, begründete in den 50er Jahren die moderne OAP. Die thermische Reizung wurde durch das Stechen mit dünnen Nadeln ersetzt. Er kam zu der persönlichen Erkenntnis, dass bei krankhaften Veränderungen die entsprechenden Punkte am Ohr druckempfindlich sind und sich der Hautwiderstand verändert. Das kann dann mit Punktsuchgeräten gemessen werden.

Bsp. für die Anwendung:

  • akute / chronische Schmerzzustände
  • Suchtentwöhnung (Rauchen)
  • Stress / Erschöpfungszustände
     

Praxis Bilder 05

Ganzheitliche medizinische Massage

Bei der ganzheitlichen medizinischen Massage werden Elemente aus verschiedenen Therapieformen wie der Triggerpunktlösung, der Dorntherapie, der sanften Chiropraktik mit verschiedenen Massagetechniken vereint. Es entsteht eine individuelle Behandlung. Ziel ist es u.a. Beckenschiefstände und Beinlängendifferenzen auszugleichen, Gelenkblockaden zu lösen, Verspannungen und Verklebungen von Muskeln sowie Faszien auszugleichen. Der gesamte Körper kann energetisiert und entspannt werden.

Beispiele für die Anwendung:

  • Gelenkblockaden
  • Beinlängenunterschiede
  • Beckenschiefstand
  • Verspannung / Verklebung von Muskeln / Faszien
  • Prophylaxe
  • Entspannung
  • Kopfschmerzen
     

Ganzheitliche Ernährungsberatung

Unsere Ernährung nimmt einen immer größer werdenden Stellenwert ein. Durch die gezielte Auswahl unserer Lebensmittel und deren passenden Zubereitung kann jeder selbst Einfluss auf Gesundheit und Wohlbefinden nehmen. Entscheidend ist eine optimale Versorgung des Körpers mit allen erforderlichen Nährstoffen. Sind alle Baustoffe in ausreichender Menge vorhanden, so können Stoffwechselvorgänge in der Regel ungestört ablaufen. Mit Hilfe von Vitalstofftestungen und Ernährungsprotokollen ist es möglich Rückschlüsse auf die individuelle Versorgung zu ziehen. Es gibt verschiedene Ernährungsformen, wie z.B. Trennkost, die vegetarische, vegane, kohlehydratarme oder fettarme Ernährung, die sog. Steinzeit- sowie Mittelmeerdiät. Durch den Dschungel an Ernährungsprogrammen stellt sich oft die Frage „Was ist das Gesündeste?“ „Was ist das Beste für mich?“ „Wer hat Recht?“ Egal für welchen Weg Sie sich persönlich entscheiden, FREUDE UND GENUSS dürfen nicht fehlen.

Ein guter Wechsel zwischen Anspannung und Erholung sowie angemessener körperlichen Aktivität runden die Ganzheitlichkeit ab. So einzigartig wie jeder von uns ist, so unterschiedlich können Fragen und Probleme gelöst werden. Gern berate und begleite ich Sie auf Ihrem Weg.

Bsp. für die Anwendung:

  • Gewichtsmanagement
  • Steigerung des Wohlbefindens,
  • Begleitung chronischer Erkrankungen u.a. des Stoffwechsels
  • entzündlicher Prozesse

Das Fasten in Begleitung

Beim Fasten verzichtet man freiwillig und vollständig auf Etwas für einen bestimmten Zeitraum. Dafür stehen die verschiedensten Varianten zur Verfügung wie: Basenfasten, Kuren nach FX Mayr, Heilfasten nach Buchinger, intermittierendes Fasten. Aber auch der zeitweise Verzicht auf Fernsehen oder Handy sind eine Möglichkeit. Gefastet wird bereits seit langer Zeit in den unterschiedlichsten Kulturkreisen. Eine Fastenzeit kann das ganze Jahr über eingelegt werden. Im Wandel der Jahreszeiten bieten sich das Frühjahr und der Herbst an.

Ich möchte Sie gern unterstützend beim Fasten im Alltag begleiten. Der Vorteil hier ist, dass Sie für Ihre Familie da sind, gewohnt arbeiten gehen können und Sie benötigen keinen zusätzlichen Urlaub.

Variante 1

Sie verzichten für 6 Tage (Sonntag bis Freitag) auf kaubare Nahrung. Es wird nur getrunken und gelöffelt. Am 7. Tag (Samstag) brechen wir das Fasten mit einem gemeinsamen Frühstück. Jeden Abend 18.00 Uhr treffen wir uns, genießen gemeinsam eine leckere Fastenbrühe. Anschließend können Erfahrungen ausgetauscht und Fragen geklärt werden. Zusätzlich erfahren Sie in einer entspannten Runde Wissenswertes rund um das Thema Ernährung. Den restlichen Abend verbringen Sie wieder zu Hause. Da Bewegung eine große Rolle spielt, biete ich täglich kleine Wanderungen an. Die Startzeit kann 16.30 Uhr sein und wird auf Ihre Bedürfnisse angepasst.

Variante 2

Sie verzichten für 6 Tage (Sonntag bis Freitag) auf alle säurebildenden Lebensmittel und Getränke. Am 7. Tag (Samstag) beenden wir die Woche mit einem gemeinsamen Frühstück. Die Abendmahlzeit um 18.00 Uhr nehmen wir gemeinsam ein. Auch hier tauschen wir Erfahrungen und Informationen aus. Es wird zudem einen kulinarischen Plan für den Folgetag geben. Wie in Variante 1 gibt es ab 16.30 Uhr Zeit für gemeinsame Wanderungen.

Variante 3

Sie sind an einer Form des Fastens interessiert und möchten das für sich individuell gestalten. Gern unterstütze ich Sie bei der Planung und begleite Sie auf Ihrem Weg.

Bsp. für positive Wirkungen:

  • Entschlackung
  • Entstauung
  • klare Gedanken / Inspirationen
  • Verbesserung des Stoffwechsels
  • Steigerung des Wohlbefindens
  • Gewichtsregulation

 

Aus dem anfänglichen Verzicht können ganz wunderbare neue Erfahrungen entstehen.

Um nähere Informationen und vor allem aktuelle Termine zu erfragen, melden Sie sich telefonisch, per E-Mail oder kommen am Dienstagnachmittag vorbei.

Die Therapieverfahren sind schulmedizinisch nicht anerkannt.